Die SpeedComforts werden für Konvektoren mit einfach zu montierenden Füßen geliefert. Der Effekt des SpeedComforts erhöht sich, wenn diese darauf montiert werden.

Die Stützfüße sorgen dafür, dass die Magneten in der Seite des Gehäuses die Außenwand nicht berühren. Das ist wichtig, um Kontaktgeräusche zu vermeiden. Achten Sie darauf, dass die SpeedComforts immer frei von Metallteilen auf dem Konvektor montiert werden.
Sie können bis zu zwanzig SpeedComforts in Serie an einem Adapter anschließen. Sie werden automatisch von einem Thermostatschalter gleichzeitig ein- und ausgeschaltet. 
Wenn in einer Konvektorengrube eine Zwischenwand montiert wurde, kann das mitgelieferte Anschlusskabel von 30 cm zu kurz sein. Im Webshop finden Sie unter Zubehör Kabel von 0,60 und 1,20 m.

In einer Konvektorgrube sind die SpeedComforts auf Füßen gut einzusetzen.

Diese Version des SpeedComforts kann alte Gusseisenheizkörper mit Lamellen unterstützen. Sie stellen die SpeedComforts dann auf den Füßen auf den Boden unter den Heizkörper. Den externen Thermostatschalter klicken Sie mit den Magneten in der Nähe der Warmwasserzufuhrleitung fest.